Remembering James Luther ‚Jim‘ Dickinson

Am 15.8.2009 starb James Luther, kurz: Jim, Dickinson im Alter von 67 Jahren in seiner Heimatstadt Memphis, Tenn., nach einer dreifachen Herzbypassoperation. Als Pianist und Keyboarder spielte er u.a. für und mit Ry Cooder, Bob Dylan („Time Out Of Mind“, 1997), The Rolling Stones („Wild Horses“), Aretha Franklin („Spirit In The Dark“, 1970).

Neben über die Jahre wechselnden, eigenen Bandprojekten wie The Dixie Flyers, Mudboy & The Neutrons oder zuletzt Snake Eyes erwarb er sich einen geradezu legendären Ruf als fundamentalistischer Rock’n’Roll-Produzent durch seine Arbeiten u.a. für Big Star („3rd“, 1978), Green On Red, The Replacements („Pleased To Meet Me“, 1987), Mudhoney („Tomorrow Hit“, 1998), Screamin‘ Jay Hawkins, Willy DeVille oder auch jüngst als Kollaborateur seiner Söhne Cody und Luther Dickinson bei und für deren North Mississippi Allstars.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=P9zkX-vQ7IY[/youtube]

Mehr Info:

http://en.wikipedia.org/wiki/Jim_Dickinson

http://www.nmallstars.com/

Mehr von Jim Dickinson und The North Mississippi Allstars auf qualitativ hochwertigen Bild- und Tonträgern sowie weiterführende Tipps gibt es natürlich im Laden.