Der Schallplattenmann empfiehlt: 30.09.-11.10.2009 Stimmenfang – Festival in Nürnberg

Vom 30. September bis zum 11. Oktober steht Nürnberg zum dritten Mal ganz im Zeichen schöner Jazz-Stimmen. Spielstätten des Festivals sind wiederum Klassiker wie die Tafelhalle oder das Jazzstudio, aber auch die Dreieinigkeitskirche, der Hubertussaal oder das Derag Hotel Maximilian beteiligen sich am Stimmenfang.

Das Festival kreist dieses Jahr um das Thema „Footprints“: „Weltweit wechseln Musiker Orte, tauschen Ideen, hinterlassen musikalische Fußspuren, Footprints. Grenzen schwinden, Stilrichtungen rücken zusammen, Wurzeln werden wichtiger, je mehr die geforderte Beweglichkeit wächst. Footprints im Jazz sind wie Fingerabdrücke: persönlich und unverwechselbar. Das mag ein individueller Sound sein – allmählich entstanden an vielen verschiedenen Orten und aus vielerlei verschiedenen Musikkulturen. Eine Vorliebe für den Blues, für Balkanklänge, für das Mittelmeer. Oder für den Puls der Großstadt, wie ihn Miles Davis so überlegen erfasst hat – nämlich ohne von ihm dabei erfasst zu werden.“ (stimmenfang.de)

Den Untertitel ‚Ladies in Jazz‘ trägt der Nürnberger Stimmenfang dabei zu vollem Recht: Die Norwegerin Kristin Asbjørnsen, Elina Duni aus Albanien, das zuletzt hochgelobte Duo FrauContraBass, die Nürnberger Kulturpreisträgerin Yara Linss und nicht zuletzt Efrat Alony – die aktuelle Inhaberin des internationalen Jazzpreises – sind nur einige von vielen weiblichen Highlights des Festivals.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=5AB6cd4z-wc[/youtube]

Das komplette Programm und ausführliche Informationen zu allen Künstlern gibt es auf der Stimmenfang Website