Der Schallplattenmann präsentiert: Anna Ternheim, live im E-Werk Erlangen, 16.09.09

„In Schweden wird Anna Ternheim in schöner Regelmäßigkeit mit Preisen und Trophäen überhäuft. Ihr neues Werk „Leaving On A Mayday“ erschien dort bereits Ende vergangenen Jahres und hat der scheuen Künstlerin vor zwei Wochen noch zwei schwedische Grammys (Best Female Artist/ Album of the Year) eingebracht. Und weil der blonden 30-Jährigen der Rummel daheim zuviel wurde, verabschiedete sie sich im vergangenen Jahr Richtung New York. „Da kann man morgens in Schlafanzug und Bademantel schnell mal in den Supermarkt huschen; in Stockholm würde man in dem Aufzug wahrscheinlich an der Kasse verhaftet“, sagt sie. Die gebürtige Stockholmerin versteht sich erstklassig auf die hohe Kunst des traurigen Pop-Songs. Drei Alben hat sie bereits mit Klageliedern über die Zerstörungskraft der Liebe gefüllt. Musik, zu der man ihrer Meinung nach „kaum tanzen kann“, die aber erstaunlich kraftvoll und nie jammrig klingt und auch in Deutschland ein immer größeres Publikum anzieht.“ (Quelle: Spiegel online)

Nach ihrer überaus erfolgreichen Frühjahrs Tour im Band-Format beehrt die Schwedin nun die E-Werk Clubbühne in kleiner Akustik-Besetzung. Eine ideale Gelegenheit Anna Ternheim ganz nah zu eleben.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=VwgdFMnkAKE[/youtube]

Weitere Infos gibts auf der E-Werk Homepage.

Tonträger von Anna Ternheim und weiterführende Tipps gibt es natürlich im Laden.