Der Schallplattenmann präsentiert: Sophie Hunger, Mittwoch 27.2., E-Werk Erlangen

Die gerade mal 30jährige Sophie Hunger blickt jetzt schon auf eine eindrucksvolle Karriere zurück. Durch drei hochgelobte Studioalben seit 2008 und fleißiges begeisterndes Musizieren in Miniclubs wie auf großen Festivals wurde aus dem Geheimtipp aus der Schweiz eine in ganz Europa bekannte Größe der alternativen Singer/Songwriter-Zunft. Kritiker loben den Facettenreichtum ihrer Stimme, die stilistische Bandbreite ihrer Songs (Folk, Jazz, Chanson, Rock) und die poetischen aber nie platten Texte auf Schweizerdeutsch, Englisch, Französisch und Deutsch; ihre stetig wachsende Fangemeinde schwärmt vor allem von der mitreißend intensiven Atmosphäre auf den Konzerten der Schweizerin. Viele gute Gründe also sich am 27.2. ab 20 Uhr im E-Werk einzufinden.

Das Konzert findet im Saal statt, die Tickets kosten im Vorverkauf 24,90 Euro und sind direkt beim E-Werk erhältlich:

http://www.e-werk.de/mehr/erlangen-ticket.html

Mehr Infos zur Musikerin: http://sophiehunger.com/