Der Schallplattenmann präsentiert: Agnes Obel, 12.11., E-Werk Erlangen, Saal (bestuhlt)

Das aktuelle Album der schönen Dänin mit der nicht minder schönen Stimme lobten wir vor einigen Wochen bereits rauf und runter. Nun freuen wir uns, das Erlanger Konzert der Künstlerin zu präsentieren. Agnes Obel setzt den Weg, den sie mit ihrem erfolgreichen Debüt „Philharmonics“ (2010) eingeschlagen hat, zielstrebig fort und beschert uns auf „Aventine“ (CD, LP+CD) wunderbar warme, herrlich sehnsuchtsvolle Songs. Die klassisch ausgebildete Pianistin hat das neue Werk wieder fast komplett selbst geschrieben, arrangiert und produziert. Mit exquisitem Ergebnis, meint auch der Kulturspiegel: „Zu vom Klavier getragenen, von Streichern begleiteten Melodien, die an Satie erinnern, haucht die Künstlerin allerlei Trauriges, dem man ewig lauschen möchte“. Nächtlich gestimmter Kammer-Pop vom Feinsten, perfekt für einen dunklen Herbstabend.

http://www.youtube.com/watch?v=Snvu7bAMXLg

Einlass ist um 20 Uhr, die Tickets kosten im Vorverkauf 26,30€ und sind direkt übers E-Werk erhältlich:

http://www.e-werk.de/t/b/2013/11/12/c/e///i/agnes-obel-aventine-tour-2013.html

Mehr Info:

http://www.agnesobel.com/