Der Schallplattenmann präsentiert: Karl Bartos, 29.1.2014, Künstlerhaus (K4), Nürnberg

„Halb Paul McCartney, halb Wernher von Braun: Der Ex-Kraftwerker Karl Bartos hat die Platte gemacht, die Kraftwerk nicht mehr hinkriegen“ urteilte die Zeit anlässlich Bartos letztjährigem Solo Werk und der Spiegel schrieb: „Kraftwerk ist die berühmteste Elektro-Band der Welt, Karl Bartos galt dabei stets nur als „der Zweite von links“. Was unfair ist, denn er schrieb an Klassikern wie „Das Modell“ und „Computerliebe“ mit. Sein neues Album klingt wie das Werk, das sich Kraftwerk-Fans schon lange wünschen.“ Kein Wunder, den Ausgangspunkt für seine aktuellen Songs bildet ein ‚akustisches Tagebuch‘ aus musikalischen Versatzstücken, das er seit den 70er Jahren führt. Der Künstler selbst versteht „Off The Record“ (CD, LP+CD) als klangliche Zeitkapsel, in der er Einflüsse aus Vergangenheit und Gegenwart und Ausblicke in die Zukunft komprimiert. Nun will der Wegbereiter der elektronischen Musik sein „Gespür für die Romantik von Einsen und Nullen“ (Rolling Stone) auch live beweisen, wir freuen uns sehr das bayernweit einzige Konzert zu präsentieren. In seiner spektakulären Show bespielt Bartos ein gigantisches Leinwandensemble parallel und live zur Musik mit exklusiven Video-Tracks und vereint somit musikalische und filmische Elemente zu einer faszinierenden audiovisuellen Einheit und einem unvergesslichen retro-futuristischem Live-Event.

Die Tickets kosten im Vorverkauf 28€ und sind an allen bekannten Vorverkaufstellen sowie online erhältlich.

Mehr Info:

http://www.karl-bartos.de/