Der Schallplattenmann präsentiert: William Fitzsimmons, 18.2., E-Werk (Saal), Erlangen

Bereits bei seinen letzten Erlangen-Besuchen sorgte der Amerikaner mit der sanften Stimme für volle Konzerte und hingerissene Zuhörer. Was noch deutlicher als jede Jubelkritik für die besondere Qualität seiner so sachten wie intensiven Folksongs spricht. Pünktlich zum Erscheinen seines neuen Albums „Lions“ (als CD oder LP ab 14.2.) kehrt der charmant scheue Bartträger nach Franken zurück. Nachdem der singende Ex-Psychotherapeut Fitzsimmons bereits seine Familien- und Ehesituation musikalisch verarbeitet hatte, setzt er sich auf seinem neuem Werk vor allem mit den persönlichen Entwicklungen der letzten zwei Jahre auseinander: „I had probably the biggest changes ever in my life happening it the last couple of years. (…) It is about very specific people and circumstances and instances. I guess, i just aloud the experience and emotion of that to dictate what happens with the music.“ Auch der Support-Act am Dienstag Abend lässt Freude aufkommen, das Warm-Up Programm bestreitet der feine amerikanische Songwriter Denison Witmer.

Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr, die Tickets kosten im Vorverkauf 29,50€ und sind unter anderem online via Reservix oder direkt beim E-Werk Kartenvorverkauf erhältlich.