Der Schallplattenmann präsentiert: American Songbirds, 23.3., E-Werk (Clubbühne), Erlangen

Einen außergewöhnlichen Abend verspricht das „American Songbirds Festival“: Gleich vier faszinierende Singer/ Songwriterinnen aus Nordamerika präsentieren in vier 40 Minuten-Sets ihre Musik.
Kyrie Kristmanson aus Ottawa ist Preisträgerin des „Canadian Folk Music Award“, sie schreibt Songs, die von zeitgenössischem Folk, mittelalterlicher Musik sowie Pop und Jazz beeinflusst sind. „So würde Björk klingen, wenn sie eine Swamp-Boogie-Queen mit Jazz-Ausbildung wäre“, urteilte das kanadische Musik-Magazin Exclaim!.
Die Sängerin und Cellistin Ashia Grzesik aus Portland, nebenbei auch noch Solistin beim Cirque De Soleil, verbindet in ihrem Projekt Ashia & The Bison Rouge Pop, Rock und Klassik zu einem extravagant charmanten Songreigen, getragen von einer enorm wandlungsfähigen Stimme.
Stephanie Nilles, klassisch ausgebildete Pianistin aus New Orleans, zu deren Fans auch Bobby McFerrin zählt, singt als fesselnde „Jazz-und Lounge-Punk-Künstlerin“ gegen die Auswüchse der modernen Welt an.
Die Produzentin und Multiinstrumentalistin Rachelle Garniez erntete schon als Gastsängerin bei Hazmat Modine viel Lob, ihre einzigartigen Lieder wurden von der New York Times als „romantisch, rhapsodisch und beiläufig urkomisch“ bezeichnet, sie selbst als „eine der größten Songwriterinnen unserer Zeit“.

Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr, die Tickets kosten im Vorverkauf 25,20€ und sind via Erlangen Ticket oder auch online, beispielsweise bei Reservix, erhältlich.