Verschiedene Interpreten: Dylan, Cash & The Nashville Cats: A New Music City (2CD)

Gemeinsam mit der gleichnamigen Ausstellung in der Country Music Hall Of Fame (läuft noch bis zum Jahresende) setzt diese wirklich wundervolle Kompilation jenen Sessionmusikern ein Denkmal, die im Nashville der 1960er und 70er Musikgeschichte im Geheimen schrieben: David Briggs, Kenny Buttrey, Fred Carter Jr., Charlie Daniels, Pete Drake, Mac Gayden, Lloyd Green, Ben Keith, Grady Martin, Charlie McCoy und viele mehr. Und zwar indem sie so legendäre Künstler wie Bob Dylan (z. B. bei „Blonde On Blonde“, „Nashville Skyline“), The Byrds (z. B. „Sweethearts Of The Rodeo“), Johnny Cash, Leonard Cohen, Neil Young oder Simon & Garfunkel bei der Aufnahme ihrer Werke unterstützten. Das Doppelalbum enthält insgesamt 36 Songs von Dylan, Cash und Co., darunter auch einige unveröffentlichte, wie eine nie gehörte Fassung des Klassikers „If Not For You“ von Bob Dylan.
Die Franfurter Allgemeine Zeitung kürte die ‚Naschkatzen von Nashville‘ zu ihrem Album der Woche und schloß mit folgendem Fazit: „Nashville war schon Ende der Sechziger um vieles besser als sein Ruf, es war sogar ein heimlicher Hot Spot der Popkultur.“