David Crosby: Lighthouse (CD, LP)

„Lighthouse“ heißt David Crosbys fünftes – und vielleicht bisher bestes – Studiowerk in Eigenregie. Unterstützung beim Songwriting und der Produktion bekam der Sänger und Gitarrist dabei von Michael League vom US-amerikanischen Jazz-Kollektiv Snarky Puppy. Crosby hatte bereits Anfang des Jahres als Gast auf dessen gleichfalls famosem neuen Album „Family Dinner Volume Two“ mitgewirkt. Im Februar gingen sie erneut zusammen ins Studio, wo sie das Werk innerhalb von nur zwei Wochen komplett aufnahmen. Die Musik auf „Lighthouse“ beschreibt der Musiker selbst als roh und auf das Wesentliche reduziert. So hört man auf dem Album vor allem Crosbys Gesang und seine Gitarre, jedoch keine Drums oder Percussion, abgesehen von seinem Ehering, mit dem er gelegentlich an die Seite seiner Gitarre klopft – das Ergebnis sind zart zerbrechliche und gerade deswegen wunderschöne Songs. „Im Team mit Michael League bringt der CSNY-Sänger neun schillernde Akustikperlen, wie einst gern mit politischen Texten.“ (Audio, November 2016)