Der Schallplattenmann empfiehlt: Jazz Open Air, 8.7.2018, E-Werk Garten, Erlangen (Eintritt frei – Spenden willkommen)

Zum Saison-Abschluss vor der Sommerpause lädt die Konzertreihe Jazz4free zum traditionellen Open Air. Drei Bands spielen bei freiem Eintritt, wobei der stilistische Rahmen genauo breit und vielfältig ist wie beim Sonntags-Jazz in der Kellerbühne.
Den Anfang machen um 17 Uhr die in Franken bestens eingeführten SRS Jazzmen. Bereits Ende der 60er Jahre formierte sich die Studentenband in Erlangen, damals noch unter dem Namen „Swinging Reed Section“ und begeisterte bei zahllosen Auftritten mit Dixieland und Swing. In der heutigen Besetzung mit bekannten Musikern der regionalen Jazzszene dürfen sich die Zuhörer auf fetzige Arrangements, witzige Einlagen und hemmungslose Soli freuen.
Weltmusikalischen Jazz liefern im Anschluss um 18.30 Uhr Grandessa: Ihr Repertoire besteht aus einem delikaten Mix aus den Bereichen Gypsy, Musette, Swing, Jazz, französischem Chanson, Balkan und Tango, sowie Klezmer und internationaler Salonmusik. Mit traditionellen und zeitgenössischen Kompositionen aus Europa, Afrika, Asien und den USA gleicht ein Konzert mit Grandessa einer musikalischen Weltreise.
Der mittlerweile in Köln lebende Saxophonist Johannes Ludwig sorgt ab 20 Uhr mit seinen Freunden Lukas Großmann (Piano), Victor Mang (Bass) und Johannes Koch (Drums) für den krönenden Abschluss eines abwechslungsreichen Festivals: Vier Freunde überzeugen mit einer kraftvollen Musik voll tiefer Momente, energetischen Austauschs und faszinierender Interaktion.