NueJazz Festival, 9.11.-18.11.2018, E-Werk Erlangen & Kulturwerkstatt auf AEG, Nürnberg

Das Nürnberger NUE JAZZ Festival startet am 9.11. im E-Werk Erlangen mit einer einmaligen London-Jazz-Clubnacht! Die neue, junge, lebendige und spannende Jazz-Szene aus dem britischen Schmelztiegel ist dieses Jahr der Schwerpunkt bei NUE JAZZ, daher präsentiert das E-Werk zum Warm Up ein exclusives LineUp mit zwei der heißesten Acts von der Insel. Eingerahmt wird das Ganze von einem DJ Set und der Filmvorstellung (Eintritt frei!) des Dokumentarfilms „We Out Here – A London Story“ um 19 Uhr im E-Werk Kino.

Eigentlich sollte es, wie auch in den Jahren zuvor, kein Motto geben. Doch die UK-Jazz-Szene und insbesondere London als Stadt, in der man diese Musikrichtung wie Pop zelebriert, wirkte auf das Team um die Festival-Initiatoren Frank Wuppinger und Marco Kühnl nachhaltig. So steht die diesjährige Auflage des NueJazz (gestartet 2013) also unter dem Banner “London Edition”, bietet aber ebenso regional aktiven Künstlern wie der Sängerin Linda Mund eine Plattform. Zu den Highlights gehören die Sons of Kemet, die am Donnerstag, 15.11., um 22.15. in der Kulturwerkstatt auf AEG spielen. Das Quartett um den Saxofonisten Shabaka Hutchings, der seine Jugend in der Karibik verbrachte, verknüpft zahlreiche Einflüsse von Brass, über Rap, Jazz bis Afrofuturismus, und steht mit dem aktuellen Album “Your Queen is a Reptile” völlig verdient auf der Shortlist zum renommierten Mercury Prize. Spannend wird mit Sicherheit auch der Auftritt des Drummers Antonio Sanchez und seiner Modern-Jazz-Band “Migration” am 16.11. um 20 Uhr im Opernhaus – genau am Erscheinungstag seines aktuellen Albums „Lines In The Sand“.

Ihr Kommentar dazu

Ihre E-Mail-Adresse wird auf keinen Fall weitergegeben. Erforderliche Angaben sind mit * markiert

*
*