Der Schallplattenmann präsentiert: Luke Winslow King, 4.9.2019, Kantine beim Künstlerhaus, Nürnberg

Der klassisch ausgebildete Gitarrist wuchs im Norden von Michigan auf, zog aber schon mit 19 nach New Orleans und tauchte in den folgenden Jahren tief in die dortige Musikszene ein. Dort spielte der exzellente Slide-Gitarrist regelmäßig in den Clubs der Frenchmen Street und galt mit seiner leicht rauchigen Tenorstimme und dem lässigen Gesang bald als Vorbild vieler junger Neotraditionalisten. In seiner Musik trifft die Moderne auf Sounds einer vergangenen Zeit: Persönliche Texte werden mit einem eklektischen Mix aus Delta-Folk, Gospel, Ragtime, Blues und Rock’n’Roll untermalt. “Steeped in the muddy Delta blues, but prickles with the raunch of a more Midwestern take on the genre”, urteilte die US-Presse über sein letztes Album „Blue Mesa“ (CD, LP).

Tickets sind im Vorverkauf – zum Beispiel online via reservix.de für rund 16€ erhältlich.

Ihr Kommentar dazu

Ihre E-Mail-Adresse wird auf keinen Fall weitergegeben. Erforderliche Angaben sind mit * markiert

*
*